Seiten

Sonntag, 12. Mai 2019

Unbegrenztes mobiles Datenvolumen für wenig Geld, und das in Deutschland? Freenet Funk, der neue Markt-Eroberer!

Jeder kennt es. Wer ein Smartphone besitzt, der benötigt für viele Anwendungen im Alltag eine Internetverbindung. In den meisten Haushalten erhält man diese durch z.B. eine WLAN-Verbindung. Was aber, wenn man nicht zu Hause ist?

Wenn man unterwegs telefonieren, simsen oder schlichtweg online sein möchte, muss man entweder eine Prepaid-Sim (Laufzeit ohne benötigte Kündigung) oder eine Vertrags-Sim (Laufzeit mit Kündigung) monatlich finanzieren. Dabei gibt es viele verschiedene Anbieter und unterschiedliche Angebote.

Die Preise richten sich je nach Angebot nach der Netzqualität und der angebotenen Leistung. Dabei handelt es sich im Groben um folgende Punkte:
  • Wie umfangreich ist die Telefonie-Flat?
  • Wie umfangreich ist die SMS-Flat?
  • Wie viel Datenvolumen ist für den Preis inklusive?
  • Welches Netz wird benutzt?
  • Ist das LTE-Netz inklusive?

Während man im günstigeren Segment nur eine gewisse Anzahl an Einheiten, also Minuten beim Telefonieren und Stückzahl im SMS-Bereich zur Verfügung gestellt bekommt, erhält man durch kostenintensivere Angebote, meistens Verträge, eine Allnet-Flat im SMS- und Telefoniebereich. Das bedeutet, der Kunde kann endlos telefonieren und simsen.

Das Datenvolumen bietet, mit Ausnahme von Verträgen für 59,99€ und aufwärts, bei welchen man dann keine Begrenzung mehr in den Datenmengen hat, nur eine gewisse Anzahl an Gigabytes. Das bedeutet, der Kunde kann das schnelle Internet für Datenmengen bis zu z.B. 6 Gigabyte insgesamt übertragener Daten für den Zeitraum einer Zahlungsperiode (meistens 30 Tage), nutzen. Sollte die begrenzte Datenmenge vor der neuen Zahlungsperiode aufgebraucht sein, so surft der Kunde nur noch gedrosselt im Internet (meistens 32 kBit/s oder 64 kBit/s). Die gedrosselte Geschwindigkeit reicht zwar für WhatsApp Nachrichten und das Laden einer Website in SlowMotion aus, für mehr ist diese jedoch nicht zu gebrauchen.

Des Weiteren hat man in Deutschland die Wahl zwischen 3 Netzen. Die Deutsche Telekom unterhält das D1-Netz, Vodafone Kunden surfen im D2-Netz und Telefónica Deutschland stellt das O2-Netz zur Verfügung. Dabei nimmt die Qualität der Netze, bzw. die Netzabdeckung in der genannten Reihenfolge ab (siehe https://www.finanztip.de/handynetze/).



Quelle: https://www.freenet-funk.de/

Vor einigen Tagen jedoch kam unbemerkt ein neues, fast schon revolutionäres Angebot auf den Markt und wirbelte diesen dadurch ordentlich auf.

Der ebenfalls nicht unbekannte Anbieter Mobilcom-Debitel überraschte vor wenigen Tagen viele Technik-Liebhaber mit ihrem neuen Angebot, Freenet Funk 1GB und Freenet Funk unlimited.

Ich fasse die Leistung beider Pakete einmal stichwortartig zusammen:


Freenet Funk 1GB Freenet Funk Unlimited
Telefonie: Unbegrenzt in alle
deutschen Netze.
Unbegrenzt in alle
deutschen Netze.
SMS: Unbegrenzt in alle
deutschen Netze.
Unbegrenzt in alle
deutschen Netze.
Größe des Datenvolumens:
LTE?
1 Gigabyte / Tag
LTE inkl.
Unbegrenzt
LTE inkl.
Maximale Geschwindigkeiten
des Datenvolumens:
Download: bis zu 225 Mbit/s
Upload: bis zu 50 Mbit/s
Download: bis zu 225 Mbit/s
Upload: bis zu 50 Mbit/s
Kostenpunkt 0,69 € / Tag 0,99 € / Tag

Das bedeutet, rechnet man die täglichen Kosten auf einen Monat (30 Tage) hoch, so kommt bei der 1 GB - Option ein Kostenpunkt von nur 20,70 € / Monat und bei der Unlimited - Option ein Kostenpunkt von nur 29,70 € / Monat zu Stande. Eine Anschlussgebühr gibt es nicht.

Der nächsthöhere Vertrag mit den Leistungen des Freenet Funk Unlimited wäre das Angebot von O2 für 59,99 € pro Monat, dementsprechend doppelt so teuer.

Des Weiteren glänzt Freenet Funk mit Vorteilen, wie täglich kündbar oder täglich wechselbar. Normalerweise haben Verträge eine Mindestlaufzeit, welche dann 1 oder 2 Jahre beträgt. Bei Freenet Funk gibt es eine solche Mindestlaufzeit nicht. Sollte man den Vertrag einmal nicht mehr benötigen, so kann der Kunde die Laufzeit und somit die Bezahlung für 14 Tage pausieren. Nach diesen 14 Tagen muss mindestens ein Tag gebucht werden, dabei reicht die 1 GB - Option aus. Nach diesem Tag kann der Vertrag erneut 14 Tage pausiert werden. Während dieser Zeit kann der Kunde angeschrieben und angerufen werden, jedoch selbst keine Anrufe tätigen, SMS verschicken oder im Internet surfen.

Leider jedoch wird noch kein standardmäßig sonst in allen Angeboten vertretenes gebührenfreies EU-Roaming angeboten. Das bedeutet, das Freenet Funk Angebot ist bisher nur in Deutschland nutzbar. Laut den FAQs von Freenet Funk arbeitet der neue Anbieter bereits an einer Möglichkeit des EU-Roaming, welches dann bis zur Reisezeit im Sommer 2019 (Quelle Giga.de) verfügbar sein soll.

Des Weiteren ist Freenet Funk bisher nur im O2-Netz verfügbar. Die Netzabdeckung ist vor allem in ländlichen Gebieten eher weniger vorhanden. Aber auch in manchen Städten gibt es diesbezüglich Probleme. Ich persönlich habe z.B. bei mir zu Hause keine Verbindung, während ich an allen anderen Orten in der Stadt Leer, in der ich wohnhaft bin H, H+ und oftmals auch LTE empfange. Jedoch arbeitet Freenet Funk bereits an der Anbindung in weitere Netze. Weitere Informationen sind aktuell (Stand 11.05.2019) noch nicht bekannt. Abgesehen davon arbeitet jedoch auch O2 zügig an der Verbesserung ihrer Netzabdeckung (Quelle Smartweb.de).


Selbst bei der Bestellung wird gepunktet. Während bei anderen Anbietern Versandkosten und Anschlussgebühren anfallen, ist der Kunde bei Freenet Funk gänzlich davor befreit.

Um selbst eine SIM-Karte von Freenet Funk zu bestellen, muss sich der Kunde erst im App- oder PlayStore die Freenet Funk - App kostenfrei herunterladen.

Die Links sind im Folgenden gelistet:
Apple AppStore
Google PlayStore

Nach dem Download ist eine kostenfreie Registrierung erforderlich. Laut meiner Erfahrung geht diese sehr zügig. Darauf hin muss man seinen Ausweis durch Angabe der Ausweisnummer bestätigen. Zu guter Letzt geht es an die Bestellung, die entweder via Paketlieferung oder per Post möglich ist. Dabei fallen keine Versandkosten an und die Versandzeit beträgt mit Glück sogar SameDay-Delivery, das bedeutet, die SIM-Karte wird noch am gleichen Tag geliefert. Aber nicht nur das. Auch kann der Kunde während der Bestellung 5 Wunschziffern angeben, welche in der neuen Nummer, sofern die alte Nummer nicht mitgenommen wird, dann enthalten sein können. Alternativ kann aus einem Pool an Nummern eine ausgewählt werden.

Nach der Lieferung kann die SIM-Karte dann über die SIM-Kartennummer (nicht die Mobilfunknummer) in der App aktiviert und dann sofort genutzt werden.

Die Bezahlung läuft täglich ab und ausschließlich über PayPal. Das besitzt den Vorteil, dass der Tarif täglich geändert, pausiert oder gekündigt werden kann, erzeugt gleichzeitig jedoch auf dem Konto ein Chaos von Kleinbeträgen im Verlauf.




Fazit

Freenet Funk hat zweifellos den aktuellen Zuständen in Punkto Mobilfunkkonditionen in Deutschland den Kampf angesagt. Zwar sind hier und da noch einige kleine Verbesserungen nötig, doch ist der Ansatz auf jeden Fall gegeben. Alles nochmal im Überblick:

Vorteile
(+) Unbegrenzte Flat bzgl. Telefonie und SMS
(+) 1 GB Internet pro Tag (30GB im Monat) oder unbegrenztes Datenvolumen
(+) LTE-Anbindung inklusive
(+) Vergleichsweise sehr günstige Preise
(+) Einfache Steuerung der Flat über die App

Nachteile
(-) noch kein EU-Roaming
(-) O2 Netz
(-) Zahlungsmethode nur PayPal




Nachfolgend befindet sich der Link zur offiziellen Website des Freenet Funk Anbieters:
Freenet-Funk.de